Ein Herz für Kinder: Der Verein Children-First e.V.

Jedes Kind hat das Recht auf eine unbeschwerte Kindheit. Doch manchmal wird dieses Recht durch Umstände wie Armut, Krankheit oder Gewalt verwehrt. Dafür, dass diesen Kinder geholfen wird, setzt sich der Verein Children-First e.V. ein. Wir unterstützen die wertvolle Arbeit des Vereins regelmäßig durch verschiedene Aktionen und wollen euch heute den Verein und sein Konzept einmal genauer vorstellen.

Kinder spielen draußen

Der Verein wurde 2017 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen, die von Armut und Gewalt betroffen sind, zu helfen. Er arbeitet dabei eng mit der Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Stuttgart zusammen und hilft vor allem dort, wo sie Unterstützung braucht und es Lücken im Hilfsangebot gibt. Über 20.000 Kinder und Jugendliche werden bereits in die Projekte miteinbezogen. 

Was genau macht der Verein?  

Das Programm dreht sich besonders um das Thema Kinderarmut und alles was sie nach und mit sich zieht. Berechnungen zufolge ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Die sogenannte verdeckte Armut miteinberechnet ist es sogar jedes dritte Kind. Kinderarmut kann viele Folgen haben, die bis zum Leben auf der Straße führen können. Deshalb ist ein Fokus des Vereins das „HousingFirst0711“, eine Einrichtung für obdach- und heimatlose junge Menschen in Stuttgart. 

Jedes Jahr spendet Children First außerdem mit einem Partner Schulranzen an Erstklässer:innen, um ihnen einen schönen ersten Schultag zu bescheren.  

Der Verein engagiert sich in vielen Bereichen dafür, das Thema Kinderarmut anzusprechen und die Situation zu verbessern. Deshalb bringt er das Thema auch in der Politik zur Sprache, um es auf die Agenda der Politiker:innen zu setzen. 

Das Event Portal  

Ein Punkt, der durch Kinderarmut leidet, ist die Soziale Teilhabe der Kinder. Ins Kino, Schwimmbad oder den Verein zu gehen können sich viele Familien schlicht nicht leisten. In diesen (und noch einigen weiteren) Fällen hilft das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) des Bundes. Doch der Antrag wird häufig abgelehnt. Children-First e.V. klärt die Familien über ihre Möglichkeiten auf und unterstützt sie bei der Antragsstellung. 

Um den Kindern und Jugendlichen die soziale Teilhabe zu erleichtern, hat Children-First das Event-Portal ins Leben gerufen. Dort können sich Kinder und Jugendliche registrieren und können sich dann zum Beispiel ein Ticket für einen Freizeitpark oder einen Kinobesuch, aber auch Dinge wie Schulmaterialien aussuchen. So möchte der Verein die soziale Teilhabe für alle so leicht wie möglich gestalten.

Logo des Vereins Children-First e.V.

Nachhilfe für alle 

Beim Thema Bildung setzt sich der Verein durch Nachhilfeangebote ein. Gerade ist er auch im Aufbau eines Bildungsportals, um das Angebot besser zugänglich zu machen. Durch die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Lehrenden kann Children-First den Nachhilfeunterricht kostenlos anbieten und so jedem Kind, das Unterstützung braucht, helfen. 

Besser essen 

Gesunde Ernährung ist nicht selbstverständlich. Tatsächlich sind Kinder aus sozial schwächeren Familien häufiger von gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht oder schlechten Zähnen betroffen, was durch die Ernährung ausgelöst wird. Children First setzt sich deshalb für eine bessere Ernährung ein, zum Beispiel in Form von einem gesunden Frühstück in der Schule. 

Mittlerweile hat der Verein seine Hilfsangebote auch auf ganz Deutschland ausweiten können. Wenn du noch mehr über den Verein erfahren oder ihn unterstützen möchtest, kannst du das hier tun.

Autorin: Isabell Gritzka

Categories

 

Most recent

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Categories

 

Most recent