Ein Urlaub zuhause: Wohntrend Scandifornian

Der neuste Einrichtungstrend heißt: Scandifornian. Das ist eine Mischung aus Scandinavian und Californian Style. Auch wenn der Name, den übrigens Designerin Natalie Myers aus LA geprägt hat, erstmal neu ist, wirst du dem Einrichtungsstil sicher schon einmal begegnet sein, er ist nämlich momentan in aller Munde.

Einrichtung im Scandifornian Style

Der skandinavische Einrichtungsstil ist nicht mehr wegzudenken. Schlichte Eleganz, neutrale Töne und minimalistische Deko machen ihn aus. Deshalb wird er auch gerne mit anderen Stilen kombiniert, zum Beispiel mit dem japanischen zu Japandi oder eben mit dem Kalifornischen zu Scandifornian 

Der kalifornische Stil zeichnet sich vor allem durch einen Boho-Einschlag aus. Dort heißt es Deko über Deko mit luftigen und weichen Texturen statt geraden und schlichten Linien. Alles, um den ‚laid back‘ Cali-Lifestyle zu repräsentieren.

Was macht den Scandifornian-Stil aus?  

 

Helle Farben mit kleinen Akzenten 

Weiße Wände findet man wohl in jedem Scandifornian-Haus. Sowohl im skandinavischen als auch im kalifornischen Einrichtungsstil finden sich helle Farben, die Luftigkeit, Leichtigkeit und eine cleane Atmosphäre schaffen. Farbtupfer in Erdtönen - Terrakotta, Senf, Rostrot – bieten dabei Akzente und lassen den Raum weniger kalt und steril wirken.

Natürliche Materialien 

Die Natur findet in vielen Einrichtungsstilen immer mehr Platz. Deshalb ist auch der Scandifornian Stil geprägt von natürlichen Materialien wie Bambus, Sisal, Leinen oder Rattan. Sie bringen eine Gemütlichkeit und gleichzeitig luftige Umgebung. Pflanzen, vor allem große, dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.

Helles Holz 

Helles Holz, wie Teak, bringt Natürlichkeit und Bodenständigkeit, ohne dabei erdrückend zu wirken. Böden, Möbel, sogar entblößte Deckenbalken dürfen und sollen aus Holz sein, um den Raum warm und einladend wirken zu lassen. 

Wohnzimmer und Schlafzimmer im Scandifornian Style

Mid-Century Inspiration 

„Form follows function“, das Design eines Gegenstands ergibt sich also aus seiner Funktion. Das ist das Hauptmerkmal des Mid-Century Stils. Gradlinige Möbel mit schlanken Füßen und ohne viele verschnörkelte Details. Diese Möbel sind auch beim Scandifornian Stil Hauptakteure. Mid-Century bedeutet aber vor allem auch große Fenster und offene Räume, die viel Licht bringen.  

Minimalistisch 

Auch wenn der Kalifornische-Stil Boho-Elemente enthält, sollten diese zurückhaltend gewählt werden, um den Raum nicht zu überfluten. Lieber ein großes statt vieler kleiner Bilder an der Wand zum Beispiel. Texturen spielen außerdem eine große Rolle: Stein, Keramik, Ton. Alles, was die Natur so hergibt.  

Die Mischung machts 

Genau die Mischung aus leicht verspielten Boho-Californian-Elementen und schlichten, klaren Scandinavian-Elementen macht den Scandifornian-Stil so interessant. Wer sich also nicht entscheiden möchte, ist in diesem Stil genau richtig aufgehoben. 

Autorin: Isabell Gritzka

Categories

 

Most recent

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Categories

 

Most recent