Italian Summer: 2 sommerliche Rezeptideen

Die Tage werden länger, die Nächte kürzer und die Wintergarderobe wird gegen luftige Kleider eingetauscht: Der Sommer kommt! Und passend zu unserem Kollektionsthema Dolce Vita machen wir diesen Sommer zu einem italienischen Sommer! Dafür haben wir zwei sommerliche Rezeptideen für euch ausprobiert, die auf keiner Gartenparty fehlen dürfen: Frozen Aperol und einen Zitronen-Olivenöl-Kuchen. Und so gehts:

Frozen Aperol - ein Klassiker sommerlich interpretiert

Zutaten:

  • Aperol
  • Orangensaft

Alles was ihr dafür tun müsst ist es, Aperol und Orangensaft in gleichen Teilen einzufrieren. Am besten nutzt ihr dafür extragroße Eiswürfelformen aus Silikon, damit sich die Würfel später leichter rausnehmen lassen.  

Bitte beachtet: Der Aperol wird aufgrund des Alkoholgehalts nicht ganz einfrieren, sondern nur halb gefrieren, aber diese sorbetartige Konsistenz ist es auch, was wir für dieses Rezept brauchen! Wenn der Aperol halb bzw. der Orangensaft komplett gefroren ist, dann gebt ihr die Eiswürfel in einen Mixer und mixt so lange, bis sich ein orangerotes Sorbet gebildet hat. Am besten nutzt ihr für das Verhältnis 1:3, wer es gerne etwas stärker mag, kann den Anteil der Aperol-Würfel auch auf 2:3 hochsetzen. Das Sorbet in ein Glas geben, Orangenschnitz zur Dekoration on top und fertig ist euer Frozen Aperol – CHEERS!

Frozen Aperol

Zitronen-Olivenöl-Kuchen: Das Aroma Italiens

Was passiert, wenn man sonnengreifte Zitronen und vollmundiges Olivenöl miteinander kombiniert? Richtig; der saftigste Zitronenkuchen der Welt!

Zutaten:

  • 260m Olivenöl
  • 3 Eier
  • 250g Zucker
  • 300ml Milch
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • Saft und Schale von 2 Zitronen
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron

Backzeit: 50 Minuten bei 180 Grad Celsius Umluft.

Bei diesem Kuchen ist es EXTREM wichtig, dass ihr qualitativ hochwertiges Olivenöl verwendet, da sich dies sehr stark im Geschmack niederschlägt. Wir waren am Anfang auch skeptisch, ob ein Kuchen mit Olivenöl überhaupt schmecken kann, aber vertraut uns – es ist der beste Zitronenkuchen, den wir je gegessen haben! 

So geht's:

  1. Eier, Olivenöl und Zucker aufschlagen.
  2. Zitronenschale reiben und Saft auspressen.
  3. Milch, Zitronenschale und -saft zur Eier-Mischung dazugeben und verrühren.
  4. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
  5. Flüssige Zutaten in die Schüssel zur Mehl-Mischung geben und zu einem geschmeidigen Teig vermengen.
  6. Springform einölen währenddessen Ofen vorheizen.
  7. Mixtur in die Springform gießen.
  8. Im Ofen backen (50 Minuten bei 180 Grad Celsius Umluft).
  9. Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
  10. Anschneiden und genießen!

Zitronen-Olivenöl-Kuchen

Wenn ihr unsere Rezepte nachmacht, dann freuen wir uns, wenn ihr @hutchandputch.living in euren Posts und Stories verlinkt!

Autorin: Eliane Wikert

 

Categories

 

Most recent

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

Categories

 

Most recent